Dieses weblog durchsuchen

 

Find TT at:






TT wird durch das >>>> deutsche literatur archiv Marbach archiviert und der Öffentlichkeit auch andernorts im Rahmen von Lesungen und Ausstellungen zugänglich gemacht.

Aktuelle Beiträge

@Der Dilettant
Phantasie? Was ist das?
phyllis - 30. September, 20:40
@David Ramirer &...
Der edle Füller, Geschenk eines distinguierten Mannes, kam noch nie...
phyllis - 30. September, 20:38
Manchmal
>>> putze ich auch mit ihnen.
phyllis - 30. September, 20:32
@herbst
befüllt oder gar befüttert - diese posierlichen fellkreaturen...
david ramirer - 30. September, 17:17
@Ramirer.
Nicht zur Zierde, sondern gewiß werden mit dem Federhalter die Wombats...
albannikolaiherbst - 30. September, 17:06
Da hat's
der Maler einfacher. Wenn der Pinsel blockiert, lässt er die Farbe...
derdilettant (Gast) - 30. September, 14:40
sehe ich das richtig...
sehe ich das richtig - die füllfeder liegt nur zur zierde da. (symbolbild?)
david ramirer - 30. September, 14:14
Wombats
sind prima, Wombats sind ne Wucht, mit Wombats macht das Schreiben Spaß!
Norbert W. Schlinkert - 30. September, 13:13
Bewährtes Hausmittelchen
gegen akute Schreibhemmung: dickeren Stift und Wombats...
phyllis - 30. September, 11:49
Schwesternzeit
(Hab' über's Wochenende Besuch von meiner Schwester...
phyllis - 28. September, 17:49
https://www.youtube.com/wa tch?v=4VdQSOHV1v8
https://www.youtube.com/wa tch?v=4VdQSOHV1v8
only rhythm (Gast) - 28. September, 00:21
die welt uns niemals...
die welt uns niemals genug ward, womöglich diese uns niemals genug...
exit 2 owls (Gast) - 28. September, 00:19
lookin like maria, they...
lookin like maria, they unfreyed wonder
stained (Gast) - 28. September, 00:10
Auf jeden Fall
d a s Bisonfleisch. Wurde neulich in Amiland kredenzt. Vom Grill. Seeeehr...
derdilettant (Gast) - 26. September, 23:55
Wenn das so ist,
bliebe zum Kuscheln nur noch der Bison (oder heißt es d a s Bison?).
Norbert W. Schlinkert - 26. September, 19:59
Die sind.
Bissig.
albannikolaiherbst - 26. September, 19:45
Tief im Otter
steckt auch sicher was Kuscheliges, möchte man annehmen!
Norbert W. Schlinkert - 26. September, 17:40
Energie
ist ist nicht verkehrt, schadet aber manchmal mehr, als sie nützt.
phyllis - 26. September, 17:10
Wobei
der Otter dann ja der einzige Kerl mit Glatze wäre, und die haben...
Norbert W. Schlinkert - 26. September, 16:52
@Norbert
Was Ihre Frage anbelangt: Also, ich selbst komme in Sachen Männer...
phyllis - 26. September, 16:15


Archiv

September 2014
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 9 
14
18
20
24
27
29
 
 
 
 
 
 
 

Status

Online seit 2855 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 30. September, 20:40

Bewährtes Hausmittelchen

gegen akute Schreibhemmung: dickeren Stift und Wombats verwenden.





Aktuell: TTagesjournal
131 reads

Schwesternzeit

(Hab' über's Wochenende Besuch von meiner Schwester Semioticghosts, die nur selten von England herüberkommt. Wir machen unser klassisches Schwesternprogramm: "Feed and read". We love it. Und die Herbstsonne tut ihr übriges. Wir haben sogar, weiß der Geier warum, schließlich sind wir mitten in Hessen, rechts neben meinem Haus auf dem "Fünf-Finger-Platz" ein Mini-Oktoberfest samt Strohballen und Würsteln plus entschlossen aufspielender Band, das wir in unserer Toleranzbereitschaft fremden Kulturen gegenüber einfach ausblenden. Auch wenn's schwer fällt. Zugegeben. Die Leute waren schon heute Mittag sternhagelvoll.
Egal.
Ich wollte das nur vermeldet haben, falls sich jemand gewundert haben sollte, warum es dieses Wochenende so still ist hier auf TT. ; )


Aktuell: TTagesjournal
139 reads

Ohne Eulen

geht heute gar nichts.






Atelier:: Skizzenbuch
278 reads

Paarungsverdacht, ff






Donnerstag, 25. Sept. 2014
Der Verdacht hat sich noch nicht erhärtet. Wir bleiben dran und informieren Sie zeitnah über weitere Entwicklungen.


Atelier:: Skizzenbuch
307 reads

Worte, die man aus seinem Schatz streichen sollte:




SYNDROM.





Bitte durch "Phänomen" ersetzen ; )


Aktuell: TTagesjournal
332 reads

AKTUELLER WORKSHOP:


AUS DER MITTE ENTSPRINGT EIN FLUSS
Workshop Kreatives & Biografisches Schreiben


6. / 7. Dezember (Samstag und Sonntag) 2014, jeweils von 11:00 – 18:00 Uhr
Kursleitung: Phyllis Kiehl und Dasa Szekely



Man nehme:
1 Dutzend schreibwillige Persönlichkeiten,
1 beeindruckend schönen Veranstaltungsraum und
2 ausgesprochen versierte Trainerinnen,
füge hinzu
2 Tage, freie Getränke, ordentlich Papier und Stifte und lasse die Mischung mitsamt einem Schwung Kreativität in Ruhe aufgehen.

Wie viel Energie das freisetzt, hat unser Startkurs im Juli gezeigt, nun machen wir weiter! Freuen Sie sich auf starke Texte und neue Perspektiven: Schreiben schafft einen Zugang zu sich selbst, der mit nichts vergleichbar ist. Keine speziellen Vorkenntnisse nötig – kommen Sie einfach, wie Sie sind.

Material
Papier & Lieblingsstift – keine Laptops
Kosten
Frühbucherpreis bis 01. Oktober:
169 € + 19 % MwSt.
danach 199 € + 19 % MwSt.
Veranstaltungsort
>>> JCYM PRIVATEOFFSPACE
Münchener Straße 38, Frankfurt am Main

Anmeldung bei:
Phyllis Kiehl
Tel.: 069 90 43 13 71
Mail: kiehl@psi-text.de


Die Kursleiterinnen
Dasa Szekely und Phyllis Kiehl kennen einander seit zwanzig Jahren und sind seit acht Jahren ein eingespieltes Team im Bereich Kreativitätstraining.
Die Teilnehmer profitieren von der Kombination aus Phyllis Kiehls Expertise im Bereich Kreatives Schreiben und Dasa Szekelys langjähriger Coaching-Erfahrung.

Phyllis Kiehl
Künstlerin und Autorin, konzipiert und leitet seit mittlerweile sechzehn Jahren im Auftrag städtischer Institutionen und Stiftungen kreative Schreibseminare. Ihr literarisches Weblog »Tainted Talents - Ateliertagebuch« wird vom Deutschen Literaturarchiv Marbach archiviert. 2012 erschien ihr Roman „Fettberg“ bei Kulturmaschinen Berlin.
„Gewebeproben“, ihr neuer Band mit Erzählungen und Zeichnungen, erschien im Frühjahr 2014 bei Literaturquickie Hamburg.

Dasa Szekely
>>> Coach und Sachbuchautorin, unterstützt seit 10 Jahren Menschen in Lebens- und Berufsfragen und leitet Kreativitäts-Seminare. 2007 eröffnete sie den ersten Coachingladen Deutschands, um Coaching als Alternative zu zeitintensiven Therapieformen bekannt zu zu machen. 2010 erschien ihr erstes Buch „Die Gefühlsinventur“, 2012 ihr zweites »Coaching to go: Die 30 häufigsten Irrtümer über sich selbst und die Welt - und wie Sie sie vermeiden« beide im Ariston Verlag.


Der Raumgeber
Jean-Claude Yves Maier

Inhaber des JCYM PRIVATEOFFSPACE, stellt in seiner Galeriewohnung Werke junger Städelkünstler aus, bietet aber auch handverlesenen Autorinnen und Autoren eine Bühne. Er selbst sieht sich als engagierter Mittler zwischen den Welten – mit inzwischen beachtlichem Erfolg.
Als Dasa Szekely und ich zum Erstgespräch in seinen Räumlichkeiten erschienen, war der gemeinsame Nenner schnell gefunden: Wir gestalten Situationen mit Sorgfalt, wir sind eigenwillige Persönlichkeiten und wir betreten gerne Neuland.
Eben diesen Esprit verkörpert auch Maiers JCYM PRIVATEOFFSPACE. Der Gemeinschaftstisch im hellen, großzügig geschnittenen Arbeitszimmer wird Start- und Landeplatz unserer Schreibexperimente sein. Wir freuen uns darauf!


Schreibworkshops & Seminare
244 reads

Die Sprache der Anderen, 61


"Du kannst nicht beides sein: Sexgott und Fels in der Brandung."
"Dann wähle ich Sex in der Brandung."



Privatkonversation, September 2014


Die Anderen:: Zitate: Die Sprache der Anderen
194 reads

Spuren hinterlassen, 28

Heute Lese- und PflegeTTag...





Fotoserien:: Spuren hinterlassen
254 reads

Silver Surfers

Madame beginnt heute einen zweitägigen Workshop mit ihren "Silver Surfers": Es sind Autorinnen und Autoren der >>> Bibliothek der Alten des Historischen Museum, mit denen ich zweimal jährlich zusammentreffe, um ihnen bei der Umsetzung ihrer Textvorhaben zur Seite zu stehen. Wir sind eine inzwischen ziemlich eingeschworene Runde. Unsere älteste Teilnehmerin, lang' schon über die achtzig hinaus, ist die lebhafteste von allen; die Geschichten sprudeln geradezu aus ihr heraus. Dieses Mal kann sie zu unserem großen Bedauern nicht dabei sein, weil sie immer jemanden braucht, dem sie diktieren kann: Sie sieht kaum noch etwas. Mist. Ich hab' keinen Praktikanten für sie auftreiben können; das muss beim nächsten Kurs unbedingt klappen.
Vergangenes Wochenende die Arbeit mit den Jugendlichen, an diesem nun die mit den Erfahrenen. Ich liebe diese Bandbreite, hab' mein Seminarangebot sehr bewusst so aufgestellt. Wenn's doch nicht so oft am Wochenende wäre! (*seufz*)

Muss los. Machen Sie's gut und denken Sie an mich, wenn Sie morgen die Füße hochlegen! ; )

Herzlich,
TT


Schreibworkshops & Seminare
290 reads

Alte Eulenregel:


Ein Schläfchen am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen.

(Sie sehen, Madame ist immer noch nicht wieder ganz auf der Höhe -)





Aktuell: TTagesjournal
325 reads

Heute nur innen





(TT erschöpft.)


Aktuell: TTagesjournal
256 reads

Besucher

About this weblog
Aktuell: TTagesjournal
Atelier: Objekte
Atelier:: Skizzenbuch
Atelier:: Zeichnungen
Aus der Reihe: Einakter für zwei Angsthasen
Bildbände blättern
Die Anderen:: Empfehlungen & Links
Die Anderen:: Gespräche über Kunst
Die Anderen:: Serie: Erste Sätze - Romananfänge.
Die Anderen:: Zitate: Die Sprache der Anderen
Die Anderen:: Zitate: Frauen über Kunst
Die zehn Erlaubnisse
Episoden: Flirt du jour
Erinnerungen an die Ich-Konstruktion
Fotoserien:: Einmal geübt, schon gekonnt
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren